Los Llanos de Aridane

Die Gemeinde liegt auf der sonnigen Westseite der Kanareninsel La Palma im Aridanetal

Der Bergkamm des Narionalparks Caldera de Taburiente und der Höhenzug Cumbre Nueva schützen sie vor dem feuchten Nordost-Passat.

Mit über 20.000 Bürgern ist Los Llanos die einwohnerstärkste Gemeinde der Isla Bonita. Die rund 36 km² Fläche reichen bis an die Atlantikküste hinab. Dort laden dunkle Sandstrände, z. B. in Charco Verde,  praktisch ganzjährig zum Baden ein. Falls das Meer mal zu wild sein sollte, gibt es viele Alternativen, um die nahe und weitere Umgebung kennenzulernen. Um die Insel aktiv zu erleben, können Sie bei verschiedenen Anbietern Bike- oder Wandertouren, Tauchgänge und Tandemflüge mit dem Gleitschirm buchen.

Haupterwerbszweige der Gemeinde sind die Bananen und der Tourismus.

Die tropischen Früchte sowie die Inselbesucher schätzen das ideale Urlaubswetter. Bei den Ferienunterkünften sind hübsch hergerichtete Landhäuser, die Casa Rurales, oder luxuriöse Villen besonders beliebt. Die Gemeinde Los Llanos ist ein idealer Ausgangspunkt für Unternehmungen. Sie liegt zentral, um über die Bergstraße auf die Ostseite mit der Inselhauptstadt zu kommen und Sie sind schnell im Nordwesten.

Los Llanos de Aridane

Die Stadt Los Llanos liegt in 325 m Höhe

Sie besitzt zusätzlich zu ihrer modernen Lebendigkeit alte Gassen und Plätze voller Schönheit.

Ein Großteil ist des Stadtkerns ist Fußgängerzone. Auf der Plaza España kann man unter den prächtigen Indischen Lorbeerbäumen, die vermutlich 1863 gepflanzt wurden, gemütlich einen Kaffee genießen und den Blick den vorübergehenden Menschen nachziehen lassen. Gleich nebenan befindet sich die Kirche Nuestra Señora de Los Remedios aus dem 16. Jahrhundert.

Beim Plätschern des Brunnens an der Plaza Chica (Paza Elias Santos Abreu) die Zeit zu vergessen ist genauso möglich, wie beim Einkaufsbummel durch die vielen Geschäfte originelle Mitbringsel zu erstehen. 

In der Gemeinde Los Llanos finden Sie einige der besten Restaurants der Insel

Die Gastro Bar Duende del Fuego setzt bei ihrer abwechslungsreichen Küche im Gourmet-Stil auf lokale Produkte, möglichst km 0.

Das Feinschmecker Restaurant Rincón de Moraga setzt auf eine avantgardistische Küche, verbunden mit traditionellen Geschmacksrichtungen. Wir empfehlen Ihnen, verschiedene Lokale zu probieren und dabei typisch kanarische Eintöpfe, Schweinefleisch vom Holzkohlegrill, venezolanische Arepas oder tolle Frühstücksvarianten zu entdecken.

Das Angebot lokaler Lebensmittel im Aridanetal ist groß

Neben Bananen werden Wein, Avokados und anderes Obst und Gemüse, teils auch biologisch, kultiviert.

Die Ernte wird u. a. auf dem sonntäglichen Bauernmarkt, in der Markthalle von Los Llanos, kleineren Gemüsegeschäften, Bioläden oder auch in den Supermärkten angeboten. Auch Fleisch von Schweinen und Rindern aus lokaler Zucht können Sie in einigen Spezialgeschäften erstehen.

Frischen Fisch gibt es nicht nur im Hafen von Tazacorte, sondern auch in kleinen Fischläden oder manchem Supermarkt. Achten Sie beim Einkauf auf die Herkunftsbezeichnung "La Palma" oder "del país"!

Kunst und Kultur

Es gibt auch eine kleine Kulturszene in der Stadt.

Verschiedenen Galerien zeigen wechselnde Ausstellungen von nationalen und internationalen KünstlerInnen. Im Casa de la Cultura (dem Kulturhaus) und an anderen Veranstaltungsorten finden Konzerte, Lesungen usw. statt. „Die Stadt im Museum“ ist ein Projekt von Wandgemälden, die die Wände verschiedener Gebäude schmücken. 

Im archäologischen Museum „MAB“ erfahren Sie, wie die palmerischen Ureinwohner, die Benahoaritas, lebten. 

Ein Wort ihrer Sprache ist im Namen der Stadt und Gemeinde verankert: "Los Llanos" (spanisch) bedeutet die Ebenen - genau wie "Aridane", ein Wort aus der Sprache der Benahoaritas. Los Llanos de Aridane bedeutet also: die Ebenen der Ebenen.

Zum Spazieren gehen und Entspannen lädt der hübsche Park „Antonio Gómez Felipe“ ein.

Einheimische Pflanzen, Mosaike und Skulpturen des Inselkünstlers Luis Morera geben ihm seinen Charme. Wer es sportlicher möchte, findet in dem unteren Teil der Anlage zwischen exotischen Bäumen und Büschen eine Reihe von Fitnessgeräten und ein Spielplatz ist auch in der Nähe.

Die Touristeninformation von Los Llanos befindet sich unterhalb der Plaza de España im Untergrund neben der modernen Turmuhr.


Argual

Der Stadtteil Argual grenzt im Westen an die Gemeinde Tazacorte

Er ist besonders wichtig, denn hier begann die Wirtschaftsgeschichte des Aridanetals.

Dank des Wassers der Caldera de Taburiente wurden im 16. Jahrhundert Zuckermühlen betrieben, die einigen Wohlstand und anderen Sklaventum bescherten. Das Aquädukt von Argual ist Zeuge dieser Zeit. Ebenso die stattlichen Herrenhäuser, die sich an der Plaza Sotomayor aneinander. Zwei Glasbläsermeister haben dort ihre eigene Werkstatt, in der sie ihre Kunst zeigen. Jeden Sonntag findet auf dem Platz ein großer Flohmarkt, der „rastro“, statt.

Der Brunnen "Los Calabaceros" ist den Wasserschöpfern gewidmet, die mit dem Beginn des Bananenanbaus aus der Not heraus ein spezielles Bewässerungssystem entwickelten.


Los Barros & Los Pedregales

Zugang zum Nationalpark oberhalb der Stadt

Etwas oberhalb der Stadt Los Llanos gelegen sind Los Barros und Los Pedregales erstklassige Adressen für schöne Ferienunterkünfte.

In ruhiger, windgeschützter Lage öffnen sich fantastische Panoramablicke auf das Aridanetal und die Berge der Caldera. Die Stadt ist von dort zu Fuß erreichbar. Der untere Teil von Los Barros gehört zur Gemeinde Los Llanos de Aridane, der obere zur Gemeinde El Paso. Hier befindet sich einer der wenigen Zugänge zum Herzen der Caldera de Taburiente. Folgt man der Straße erst hinauf und dann auf den Talgrund des „Barranco de las Angustias“, wird ein Informationshäuschen passiert.

Man gelangt zu einem Parkplatz, an dem verschiedene Wanderwege in die einzigartige Landschaft der Caldera de Taburiente beginnen.

Der Nationalpark ist das Herz der Insel und eines der wichtigsten Wandergebiete. Sehr selten wird der Zugang bei extrem starken Regen oder wegen Steinschlaggefahr gesperrt, dem ist unbedingt folge zu leisten. Beim Blick von Los Barros in Richtung Puerto de Tazacorte, sehen Sie nicht nur den Hafen, sondern auch den Barranco de las Angustias. Die Schlucht und die Kirche Las Angustias gehören trotz ihrer Nähe zu Tazacorte zur Gemeinde Los Llanos.


Triana, Tajuya, Todoque, La Laguna, Las Manchas

Die Stadt ist durch den Vulkanausbruch näher zusammengerückt

Geschäfte, Bars und Apotheken aus La Laguna und Todoque haben am Stadtrand einen neuen Start gewagt.

Dadurch ist der Übergang zwischen den Bananenplantagen und dem älteren, noch etwas ländlichen Stadtteil Triana fließender geworden.

Bewegt man sich von der Stadt Los Llanos aus in Richtung Puerto Naos trifft man auf das breite Lavafeld, dass der Vulkan Tajogaite im Jahr 2021 hinterlassen hat. Darunter liegen das Dorf Todoque und Teile der Gemeinden El Paso, Los Llanos und Tazacorte begraben. Derzeit, im September 2022, wird an einer neuen Verbindungsstraße gebaut. Sie führt durch dieses noch heiße Gebiet und kann befahren werden. 

Der jüngste Lavastrom der Insel breitet sich vor allem in den südlichen Gemeindeteilen von Los Llanos aus

Die Siedlung Tajuya ist als Übertragungsstandort für viele Fernsehsender durch den Blick auf den Vulkan Tajogaite bekannt geworden. 

Das Dorf Todoque wurde vollständig von der Lava verschüttet.

Nur wenige Kilometer entfernt, in Las Manchas Abajo, blieb die Lavaröhre mit dem Besucherzentrum Cueva de las Palomas intakt. In diesem Gemeindeteil liegen auch die Plaza La Glorieta, die der palmerische Künstler Luis Morera gestaltet hat, und das Weinmuseum. Es ist eine ländiche Gegend in der Gärten und Weinfelder mit den verschiedenen Lavaströmen.

Las Norias

Wiederaufbau nach dem Vulkanausbruch

Die kleine Siedlung Las Norias liegt auf dem Weg nach Puerto de Naos bietet ganzjährig warmes Urlaubsklima.

Direkt neben ihr verlief der Lavastrom des Vulkans Tajogaite und bietet nun einen beeindruckenden Anblick.


El Remos, Charco verde, Puerto Naos, La Bombilla

Der Küstenbereich der Gemeinde Los Llanos

Der beliebte Urlaubs- und Badeort Puerto Naos ist seit dem Vulkanausbruch im September 2021 gesperrt.

Noch immer sind die CO2-Werte zu hoch (ebenso im benachbarten La Bombilla). Somit bleiben die beliebten Unterkünfte, kleinen Geschäften, Restaurants, Bars und der schwarze Sandstrand den Menschen noch verschlossen. Hoffentlich ändert sich das bald.

Charco Verde und El Remo sind im Gegensatz zu Puerto Naos frei zugänglich.

Der Strand von Charco lädt zum Baden ein und in El Remo können Sie sich in den Kioscos stärken. In Ferienunterkünften direkt am Meer können Sie herrliche Sonnenuntergänge und einen traumhaften Sternenhimmel erleben. In diesem Gebiet befindet sich auch ein Teil des Meerwasserreservats von La Palma und die Artenvielfalt erfreut Taucher und Schnorchler.

Von etwa Mitte Februar bis Anfang November können sie bei Einbruch der Nacht die seltsamen Rufe der Sepiasturmtaucher erleben. Die Seevögel kommen zum Nisten auf die Insel und von Mitte Oktober bis Mitte November startet ihr Nachwuchs zu seinem ersten Flug, der ihn oft bis auf die andere Seite des Atlantiks führt. Da die Jungvögel durch künstliches Licht irregeleitet werden, kommt ihnen das Himmelsgesetz, das vor allem für die Observatorien auf dem Roque de los Muchachos gedacht war, sehr zu Gute.


Sehenswertes in der Gemeinde Los Llanos

Fiestas – rund ums Jahr wird viel gefeiert, besonders in den Sommermonaten

Jeder Stadtteil und Orte wie La Laguna haben ihre eigenen Feste. Die Küstenorte wie El Remo feiern besonders die Jungfrau del Carmen. Sie ist die Schutzpatronin für alle, die zur See fahren. Sei es ein Fischer oder die spanische Kriegsmarine. Wir möchten Ihnen einige dieser "fiestas" näher vorstellen: 

  • Karneval – Carnaval
    Hier fliegt nicht so viel Talkumpuder wir beim Día de los Indianos in Santa Cruz und der große Karnevalsumzug ist besonders farbenprächtig. Die schönsten der aufwendigen, handgearbeiteten Kostüme werden auf der Plaza de España ausgestellt. Abschied von der Sardine in Retamar.

  • Ostern – Semana Santa
    In der Karwoche erinnern feierliche Prozessionen täglich an das Leid und die Auferstehung Christi.

  • 3. Mai – Día de las Cruces
    Anlässlich des Kreuzfestes werden in verschiedenen Ortsteilen Kreuze üppig geschmückt.

  • Juni-Juli – Patronatsfest - Fiestas Patronales
    Die Stadt Los Llanos feiert ihre Patronin gebührend. Wie auf La Palma üblich, verbinden sich auch bei diesem Fest Kirchliches und Weltliches.
    Zum mehrwöchigen Rahmenprogramm gehören  u. a. Konzerte, Pferderennen und der Festumzug in Form einer typischen "romería" mit Trachten und Musik. Der 2. Juli ist der besondere Ehrentag der Patronin, mit Prozession und Lobgesängen.

  • Virgen de El Carmen
    La Bombilla, El Remo, Puerto Naos

  • Fiesta del Barrio
    Todoque, La Laguna, Retamar (+ CFiesta del Pirata Galvao), Argual, Las Manchas de abajo, Tajuya

  • 15. August – Nuestra Señora de las Angustias
    Pilger ziehen zur Kirche im Barranco de las Angustias, die städtische Musikkapelle spielt und es gibt eine große Prozession.

  • Weihnachten
    Im Untergeschoß des Casa de la Cultura (Kulturhaus) neben dem Rathaus in Los Llanos entsteht jedes Jahr eine neue Krippenlandschaft. Rund 250 m² Insellandschaft werden mit Naturmaterialien, Figuren und viel Liebe zum Detail gestaltet. Zu sehen ab ca. Mitte Dezember bis 6. Januar.

El Remo

In El Remo finden sie die beliebten Fischrestaurants — direkt am Meer sowie zwei Badestellen zum Planschen oder für Tauchgänge.

violeta-05 Las Norias

Die kleine Siedlung zwischen Todoque und Puerto de Naos bietet ganzjährig warmes Urlaubsklima.

el_horizonte_13 Las Manchas

Las Manchas ist der Ort für Leute, die Ruhe und Ursprünglichkeit suchen — oberhalb von Puerto de Naos gelegen sind sowohl der Badeort, als auch Los Llanos und El Paso schnell erreichbar.

La Palma Strandurlaub - Villa Marta Unterkünfte mit Pool und Terrasse Charco Verde

Ruhig hinter Puerto Naos gelegen bietet Charco Verde einen der schönsten Strände der Insel.

farragú-06 La Laguna

La Laguna befindet sich auf der Westseite der Insel La Palma — Strände und Städte sind von hier aus gleichermassen gut zu erreichen.

Casa Los Alisios Puerto Naos Puerto de Naos

Hier entspannen Sie beim Strandurlaub!

Villa-Greca-04 Los Llanos de Aridane

Die grösste Stadt auf La Palmas Westseite bietet eine hübsche Mischung aus Restaurants, Leben, Markt und Altstadt — in Laufweite Ihrer Unterkunft.