Beste Reisezeit

Das Reisewetter auf La Palma

Die Kanaren sind ganzjährig ein lohnendes Reiseziel.

Die fast immer frühsommerlich angenehmen Temperaturen erlauben es sogar im Winter, im Atlantik zu baden.

Hautpsaison in der "kalten" Jahreszeit

header_las_tricias_02

Verständlicherweise ist deshalb die Hauptreisezeit für aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommende Touristen während der dort kalten Jahreszeit von Oktober bis März / April, mit den absoluten Spitzen in den Weihnachts- und Osterferien. 

Allerdings kann es im Winter auch auf La Palma recht frisch und ungemütlich werden, wenn nämlich atlantische Tiefausläufer auf die Insel treffen und es so heftig schüttet, dass kurzzeitig fast alles lahmgelegt ist. Meist geht das aber nur wenige Tage, dann strahlt wieder die Sonne.

schnee-roque

Auch Schnee gibt es gelegentlich, allerdings nur in Höhen bis ca. 1800 m. Man könnte sich also morgens eine Schneeballschlacht auf dem Roque de las Muchachos liefern, dann den Frühling im Norden erleben und nachmittags am Strand liegen und baden!

Ganz selten einmal zeigt sich auch das Meer von seiner anderen Seite: heftige Sturmfluten machen den Strandaufenthalt unmöglich und erinnern uns daran, dass wir uns mitten im Atlantik befinden und wir nie die gewaltigen Kräfte der Natur um uns unterschätzen sollten.

Festlandspanier kühlen sich im Sommer auf La Palma ab

Für die Besucher vom spanischen Festland ist La Palma eher ein Hauptreiseziel im Sommer.

Wer kann entflieht der drückenden Hitze des spanischen Inlandes und genießt die milden und angenehmen Temperaturen auf der Insel, die selten die 30 Grad übersteigen.

Von Mai bis Oktober regnet es auf der trockenen Westseite praktisch nicht, auf der Ostseite kann es hin und wieder warmen Sommerregen geben, der aber im Nu wieder vorbei ist und meist auch nur die oberen Regionen betrifft. Auch mit Gewittern muss im Sommer normalerweise nicht gerechnet werden — die gibt es eher mal im Winter.

villa_arriba_07
Ferienhäuser mit Schwimmbecken: hier können sie morgens ein paar Bahnen schwimmen oder ein erfrischendes Bad nach der Wanderung nehmen.

Im Frühling wandern

caldera

Die schönste Reisezeit für Naturliebhaber und Wanderer ist der Frühling.

Die Temperaturen sind perfekt für ausgedehnte Wanderungen. Er beginnt mit der Mandelblüte schon im Januar / Februar.

Dann entwickelt sich überall eine herrliche Blütenpracht: wilde Margaritenbüsche, orangefarbener und roter Mohn, duftender Ginster und die gesamten Wildblumen und -kräuter. Ganz besonders schön ist auch die Zeit der Orangenblüte ab ungefähr Ende März - die ganze Luft ist erfüllt von ihrem betörendem Duft.

la-palma-wandern
Die atemberaubende Landschaft von La Palma entdeckt man am besten zu Fuß.

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, auf den Bergen hoch über den Wolken und in den tiefen Schluchten mit Drachenbäumen oder beim Durchschreiten des Märchenwaldes.

Ruhigste Zeit im Mai / Juni

puerto-de-tazacorte-playa3

Wer eher eine sehr ruhige und günstige Reisezeit sucht, sollte im Mai / Juni - vor Beginn der Sommerferien kommen.

In dieser Zeit sind sowohl die Flug- als auch die Hotel- und Apartementpreise auf ihrem Tiefststand und sie haben Berge und Strände fast für sich!

 

charco
Die Atlantik-Strände mit dem schwarzem Vulkansand auf der Kanareninsel La Palma haben ihren ganz eigenen Charme.

Einige Strände haben sich die EU-Auszeichnung "blaue Flagge" für vorbildliches Einhalten der Standards verdient, andere Badebuchten liegen eher versteckt und sind nur durch eine kleine Wanderung zu erreichen.