Sommerwanderung am Refugio El Pilar – Naturpark Cumbre Vieja

30. Juli 2015

Im Sommer durch viele schattige Abschnitte besonders angenehm!

refugio-pared-vieja-wandern-la-palma-camino-de-la-faya-pr18-ines-dietrich
3½ Stunden überwiegend im Schatten, auf dem Rückweg geht es rund 2 km am Stück bergauf.

 

Refugio El Pilar (El Paso)

– PR-LP 18 – Área Recreativa Pared Vieja (Breña Alta)Mirador Llano de Las Ventas – PR-LP 17 "Camino de la Faya" – Refugio El Pilar (El Paso)

 

Zu jeder Jahreszeit möglich. - 5,4 km

-

Wir beginnen unsere Wanderung am Refugio El Pilar in El Paso auf der Westseite der Insel La Palma

refugio-del-pilar-pared-vieja-wandern-la-palma-roque-de-los-muchachos-santa-cruz-hilera

Erst geht es 200 m die Straße weiter hoch, dann kommt links eine Informationstafel.

Hier beginnt die Gemeinde Breña Alta und wir befinden uns bereits auf der Ostseite der Insel.

Wir biegen rechts in den Wanderweg PR-LP 18 ein, der mit Roque de Los Muchachos / Santa Cruz ausgezeichnet ist.

refugio-pared-vieja-wandern-la-palma-schattiger-weg2

Auf Kiefernnadeln geht es zwischen Kiefern, Baumheiden und Gagelsträuchern (Fayal-Brezal-Zone) bergab.

refugio-del-pilar-pared-vieja-wandern-la-palma-steinhaufen

Bald erreichen wir den Wegweiser zur Pared Vieja PR-LP 18, dem wir nun folgen.

Es duftet stark nach Kiefernharz, die Stämme der Baumheiden sind voller Moose und Flechten. Hinter jeder der vielen Kurven warten neue Fotomotive wie verwunschene Baumgestalten und Steinhaufen, die wie gewachsen aussehen.

refugio-pared-vieja-wandern-la-palma-schattiger-weg

Nach einem kurzen sonnigen Abschnitt geht es wieder in den angenehmen Schatten.

Auf dem Weg muss man an den steileren Stellen aufpassen, damit man nicht ausrutscht.

Überall liegen die reifen Früchte der Kanaren-Lorbeerbäume, ein Leckerbissen für die scheuen Exemplare von Bolles Lorbeertauben.

Je weniger Kiefern es gibt, umso vielfältiger wird der Unterbewuchs. Farne, Maiblumen, Veilchenblätter, Storchschnabel, Johanniskraut, Oregano...

An den sonnigsten Plätzen wachsen bis 2 m Büsche der Minzsorte „poleo de pinar“.

refugio-pared-vieja-wandern-la-palma-polei-minze
refugio-pared-vieja-wandern-la-palma-oregano
refugio-del-pilar-pared-vieja-wandern-la-palma-blaetter-aroma-badezusatz

refugio-pared-vieja-wandern-la-palma-hochspannungsmasten

Eine Stromleitung zieht sich schnurgerade den Berg hinab.

Der Wildwuchs darunter ist zum Brandschutz kurz geschnitten.

refugio-pared-vieja-wandern-la-palma-altes-kreuz

Wir kommen an ein markantes Kreuz, das als Punkt 6 des Weges „sendero autoguiado“ gekennzeichnet ist.

refugio-pared-vieja-wandern-la-palma-area-recreativa-ines-dietrich-fotografiertDieser führt uns nun in aufsteigender Nummerierung zum Erholungsgebiet Pared Vieja.

Direkt unterhalb des Kreuzes liegt ein halbrunder Platz mit zwei hohen Kiefern.

Er diente den Menschen, die einst die zentrale Bergkette von Ost nach West oder andersrum überquerten, als Rastplatz.

refugio-pared-vieja-wandern-la-palma-area-recreativa-wolken-nebel

Bei Punkt 7 befindet sich der Sammelbehälter, der den Erholungspark mit Quellwasser versorgt.

Teilstück Nummer 8 zeigt uns deutlich den Grenzbereich zwischen der vom Menschen eingeführten und angepflanzten Montereykiefer und dem natürlichen Bewuchs mit Baumheide-Gagelbaum sowie dem Lorbeerwald.

Als wir am Gelände von Pared Vieja ankommen, verstehen wir auch, woher der Weg seinen Namen „Atravesando el mar de nieblas“ hat.

Er bedeutet „das Nebelmeer durchqueren“ und selbst im Hochsommer ziehen von den Passatwinden getriebene Wolken herauf, deren Frische sehr angenehm ist.

refugio-pared-vieja-wandern-la-palma-area-recreativa
refugio-pared-vieja-wandern-la-palma-area-recreativa-spielplatz
refugio-pared-vieja-wandern-la-palma-area-recreativa-plan

Das einladende und schön gestaltete Naherholungsgebiet in 1.215 m Höhe ist komplett ausgestattet.

refugio-pared-vieja-wandern-la-palma-alte-cumbre-strasse

Dazu gehört auch ein großer Kinderspielplatz mitten im Grünen. Ideal für ein Picknick.

Um nicht den gleichen Weg zurückzulaufen, folgen wir der asphaltierten, aber wenig befahrenen LP-301.

refugio-pared-vieja-wandern-la-palma-atro-mirador-de-las-ventas

Der Reichtum der Flora am Straßenrand sowie der Aussichtspunkt „Mirador de las Ventas“ entschädigen für den stetigen Aufstieg.

refugio-pared-vieja-wandern-la-palma-caldera-de-taburiente

Kurz danach erhaschen wir durch die Bäume einen Blick auf die Gipfel der Caldera de Taburiente.

Wir folgen der Straße bis zum Gebiet „Pajonales“.

refugio-pared-vieja-wandern-la-palma-camino-de-la-faya-pr18-kennzeichnung

Hier bringt uns der schöne, gelbweiss gekennzeichnete Weg „Camino de la Faya“ PR-LP 17, vorbei am Acropark mit seiner Waldseilanlage bald wieder zum Refugio El Pilar.

refugio-pared-vieja-wandern-la-palma-camino-de-la-faya-pr18

Die Wanderung kann man ganzjährig machen, aber im Winter sollte man immer eine warme Jacke und Regenschutz mitnehmen.

Die Temperaturen sind an beiden Rastplätzen zu anderen Jahreszeiten merklich frischer, im Winter kann es neblig sein.

Hier finden Sie kurze Wanderungen und Stadtrundgänge... 

Unterwegs einkehren: Die La Palma Travel-App zeigt ihnen die geöffneten Restaurants in Ihrer Nähe! 

Sie ist kostenfrei im Google Play Store oder App Store für Ihr Smartphone  erhältlich.

Das Heft mit unseren Restaurantempfehlungen und einer Auswahl von Bioläden, Bauernmärkten und Öko-Fincas liegt in den Tourismusbüros auf der Insel aus. E-paper: Guide.La-Palma.Travel/de.

Bewertungen und Kommentare

Ihre Bewertung

Bitte kommentieren Sie Ihre Bewertung!

Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@la-palma.travel widerrufen.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.