San Juanera

25. Juni 2015

Der Sommerblüher

san-juanera-faro-gonospermum-canariensis-juni
"San Juanera", "faro"

 

Gonospermum

Gonospermum canariensis

 

Wenn die Johannisnacht kommt, dann blüht dieser Endemit — er streckt sich strahlend in die Höhe, wie ein Leuchtturm.

-

Fast unbemerkt wächst dieser immergrüne Endemit nur auf den westlichsten der Kanarischen Inseln

san-juanera-faro-gonospermum-canariensis

san-juanera-faro-gonospermum-canariensis-endemischDer lateinische Name Gono-spermum canariensis wird auch als deutsche Bezeichnung verwendet.

Die mehrjährigen, kräftigen Sträucher verzweigen und ver-holzen mit der Zeit. Sie können bis 2,50 m hoch werden.

Ihre grünen gefiederten oder halb gefiederten Laubblätter duften aromatisch.

Der palmerische Name „San Juanera“ deutet auf die Zeit um die Johannisnacht (23./24.6.) hin.

san-juanera-faro-palmero-gonospermum-canariensis

Lange Tage, kurze Nächte, offenes, felsiges Gelände mit viel Sonne, das mag das Mitglied der Familie der Korbblütler.

Kein Wunder, dass sich mit Beginn der sommerlichen Temperaturen die leuchtend gelben Blüten zeigen. Dicht an dicht sitzen die im Durchmesser 3 mm grossen Köpf-chen.

Die Pflanze sieht dem Rainfarn (Tanacetum vulgare) sehr ähnlich.

Faro

san-juanera-faro-gonospermum-canariensis-buschJe üppiger die Blüte, umso deutlicher wird auch, warum die „San Juanera“ auch „Faro“ genannt wird.

Wie ein Leuchtturm erstrahlt sie in der Umgebung.

Ein kräftiger Kontrast zu dunkeln Felsen oder dem blauen Himmel.

Auf La Palma blüht Gonospermum canariensis je nach Standort zwischen

Man findet die Büsche zwischen 300 und 1.200 m Höhe.

Oft sind sie am Rand der Landstrassen oder in öffentlichen Grünanlagen angepflanzt.

Die Vermehrung erfolgt durch die sehr kleinen Samen.

Die „San Juanera“ ist im Katalog der bedrohten kanarischen Arten unter dem Namen Gonospermum elegans als von besonderem Interesse eingetragen.

 

Fotos: Ines Dietrich

 

Entdecken Sie die Pflanzenwelt der isla bonita!

Die Flora auf der Kanareninsel La Palma

Dank des milden Klimas gedeihen auf der „Isla Bonita“, der Schönen Insel, auch allerlei Zierpflanzen, reichlich Gemüse und viele exotische Früchte.

baumbluete-los-llanos

Grundsätzlich können Blüte- und Reifezeiten der Pflanzen bzw. Früchte durch die unterschiedlichen Klimazonen zwischen 2-3 Monaten variieren. Auf der Südwestseite und in Küstennähe liegen sie entsprechend früher. Hier geht es zu unserem Pflanzenverzeichnis...

Bewertungen und Kommentare

Ihre Bewertung

Bitte kommentieren Sie Ihre Bewertung!

Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@la-palma.travel widerrufen.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.