Tagasaste

12. März 2015

Die Futterpflanze für wasserarme Gebiete

tagaste-tagasaste-chamaecytisus-proliferus-palmensis-flor
"tagasaste"

 

Tagasaste

Chamaecytisus proliferus palmensis

 

Sie gehört zur Hülsenfrüchte-Familie, wächst auch in trockenen Gegenden und bietet u.a. Bienen sowie Kaninchen, und Ziegen Nahrung.

-

Diese Leguminosenart ist endemisch kanarisch

An trockene, felsige oder auch sandige Vulkanhänge gewohnt, gedeiht die Tagasaste auf allen Kanarischen Inseln ausser Lanzarote und Fuerteventura.

tagaste-tagasaste-chamaecytisus-proliferus-palmensis-arbusto

Auf La Palma existiert die Unterart Chamaecytisus proliferus palmen-sis.

Neben Sonne machen der Tagasaste auch die kühleren Wintertemperaturen um 10 Grad in den Höhenlagen nichts aus.

Die immergrünen Sträucher können zu kleinen Bäumchen bis zu 5 m Höhe heranwachsen. Ihre drei länglichen Einzelblättchen sind blau-grün.

Im palmerischen Winter / Frühjahr sind die oft herabhängenden Zweige über und über mit weissen, wohlriechenden Blüten übersät. Die Bienen sind dankbar für dieses Nahrungsangebot.

Später bilden sich Hülsenfrüchte

Die darin enthaltenen schwarzen ca. 8 -12 Samen brauchen viel Wärme zum Keimen.

garafia-cabras

Sie haben sich Feuer und vulkanischen Verhältnissen angepasst und spriessen leicht geröstet besonders gut. Aus dem hiesigen Wildbestand der palmerischen Tagasaste haben die Bauern Pflanzungen für ihr Vieh angelegt.

Immergrün und mehrjährig gewährleistet der Schmetter-lingsblütler ganzjährig eine proteinreiche Futterversorgung für Kaninchen, Ziegen, Schafe und Rinder.

Voraussetzung ist der regel-mässige Schnitt, mindestens einmal jährlich.

Durch die Symbiose mit sog. Knöllchenbakterien (Rhizobien) an ihren Wurzeln kann die Tagasaste, wie alle Leguminosen, zum Beispiel Stickstoff aus der Luft aufnehmen und den Boden damit anreichern.

Gezielt gepflanzt dient sie als Hecke und Windschutz, ausserdem beugt sie der Bodenerosion vor

Bereits gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurden Tagasasten in Australien angepflanzt.

Heute werden sie als Futterpflanze auch in Neuseeland und Südafrika kultiviert, da sie nur in der Anzuchtfase gut gegossen werden müssen. Dann bilden sie ein gutes Wurzelwerk aus und sind äusserst genügsam im Wasserbedarf.

 

Entdecken Sie die Pflanzenwelt der isla bonita!

Die Flora auf der Kanareninsel La Palma

Dank des milden Klimas gedeihen auf der „Isla Bonita“, der Schönen Insel, auch allerlei Zierpflanzen, reichlich Gemüse und viele exotische Früchte.

baumbluete-los-llanos

Grundsätzlich können Blüte- und Reifezeiten der Pflanzen bzw. Früchte durch die unterschiedlichen Klimazonen zwischen 2-3 Monaten variieren. Auf der Südwestseite und in Küstennähe liegen sie entsprechend früher. Hier geht es zu unserem Pflanzenverzeichnis...

Bewertungen und Kommentare

Ihre Bewertung

Bitte kommentieren Sie Ihre Bewertung!

Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@la-palma.travel widerrufen.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.