Das Solarkocherprojekt auf Madagaskar

Bereits 90% des madagassischen Regenwaldes wurde abgeholzt

solar-kocher-ades-myclimate-madagascar-co2-compensation-09

Madagaskar ist ein Naturparadies mit einer reichen Musikkultur, aber auch eins der am wenig entwickeltsten Länder der Welt.

solar-kocher-ades-myclimate-madagascar-co2-compensation-04

Die Armut und schlechte Infrastruktur betreffen gerade das Leben der Frauen und Kinder: die Müttersterblichkeit gehört zu der höchsten der Welt, von den Kindern gehen nur Zweidrittel in eine Schule.

Korruption verlangsamt die Wiederaufnahme der im Jahr 2009 wegen des Regierungsputsches eingestellten Entwicklungshilfen.

 

solar-kocher-ades-myclimate-madagascar-co2-compensation-14

Das Team von La-Palma.Travel hat sich einheitlich zur Unterstützung des Solarkocherprojekts von ADES auf Madagaskar zur CO2-Kompensation des Unternehmens durch myclimate entschieden.

 

Wir schätzen unser Leben auf La Palma sehr und fühlen uns anderen Insel verbunden. Zusätzlich sehen wir einen großen sozialen Nutzen durch das Solarkocherprojekt, denn den Frauen wird die schwere Arbeit erleichtert und es werden Jobs geschaffen.

Die Roth Reisen GmbH (Vertriebsmarken: La-Palma.Travel, puravida.travel) ist ein klimaneutrales Reisebüro:

Urkunde 2015 | Urkunde 1. HJ 2016

 

Madagaskar verlor allein im Jahr 2013 Wald auf einer Fläche, die größer ist als die dreifache Fläche La Palmas

Auf der einst grünen Insel Madagaskar schreitet die Abholzung rasch voran — die Verbreitung von klimafreundlichen Solarkochern ist eine effektive Maßnahme dem Einhalt zu gebieten.

solar-kocher-ades-myclimate-madagascar-co2-compensation-07

myclimate unterstützt die schweizerisch-madagassische Organisation ADES (Association pour le Développement de l'Energie Solaire), die seit 2002 Solarkocher in madegassischen Werkstätten produziert und zu einem vergünstigten Preis an Haushalte auf der Insel verkauft.

solar-kocher-ades-myclimate-madagascar-co2-compensation-03

Durch die sehr kostengünstig und zeiteffizient zu betreibenden Solarkocher wird der CO2-Ausstoss reduziert (Einsparung von Holzkohle und Feuerholz von 50%) sowie der Abholzung der Insel entgegen gewirkt.

Die saubere Verbrennung und geringe Rauchbelastung bei der Benutzung kommt gerade den Frauen und Kindern zugute, auch muss nicht mehr mühsam Feuerholz gesammelt oder Kohle geschleppt werden.

Dank der Unterstützung durch myclimate kann das Projekt auf die ganze Insel ausgeweitet werden

solar-kocher-ades-myclimate-madagascar-co2-compensation-11

Neben der Schaffung von Arbeitsplätzen in der Produktion, im Verkaufs und der Beratung, spendet ADES pro verkauftem Kocher zwei Setzlinge für die Wiederaufforstung.

Was bisher durch das Projekt erreicht wurde:
Stand: April 2017

  • 670.000 Menschen profitieren von niedrigeren Brennstoffausgaben, einer besseren Luftqualität und müssen weniger Zeit für das anstrengende Sammeln von Feuerholz aufwenden.
  • 95.000 Kocher wurden bisher produziert und verkauft.
  • 9 Zentren wurden eingerichtet über die ganze Insel verteilt.
  • ADES beschäftigt 135 festangestellte Mitarbeitende (40% Frauen). Weitere 50 Jobs wurden bei Zulieferern geschaffen und etwa 60 Personen erwirtschaften ein Einkommen als Wiederverkäufer.
  • 65.000 Schülerinnen und Schüler und über 3.000 Lehrpersonen wurden für Umwelt- und Klimaschutz sensibilisiert.
  • 10 unterschiedliche Kochermodelle werden lokal produziert, die jeweils etwa 2,6 t CO2 und 2 t Feuerholz bzw. 0,6 t Holzkohle pro Jahr einsparen. 
  • Durch den subventionierten Verkauf von 127.000 lokal produzierten Kochermodellen wurden 900.000t Holz eingespart.

solar-kocher-ades-myclimate-madagascar-co2-compensation-05
solar-kocher-ades-myclimate-madagascar-co2-compensation-08
solar-kocher-ades-myclimate-madagascar-co2-compensation-10

Bilder: myclimate / ADES

Traditionelles madagassisches Essen auf dem modernen Solakocher zubereitet

solar-kocher-ades-myclimate-madagascar-co2-compensation-09

Traditionell wird auf offenen Drei-Steine-Feuerstellen gekocht, deren Russ gesundheitsgefährdend ist. Das extensive Verbrennen von Feuerholz hat zudem zu einer immensen Abholzung der einst grünen Insel geführt.

solar-kocher-ades-myclimate-madagascar-co2-compensation-14

Mit allen Solarkocher- und effizienten Kochermodellen kann traditionelles madagassisches Essen zubereitet werden wie Reis, Mais, Maniok, Fleischsuppe, Hähnchen und Kuchen.

solar-kocher-ades-myclimate-madagascar-co2-compensation-08

Das Projekt produziert und subventioniert 10 verschiedene Kocher.

Verschieden Modelle zum Kochen, Backen, Dörren, Sterilisieren

solar-kocher-ades-myclimate-madagascar-co2-compensation-03

Der Solarkocher „Cooking Box“ erreicht Temperaturen bis zu 150°C und kann zum Kochen, Backen und Dörren genutzt werden, sowie für die Sterilisation.

solar-kocher-ades-myclimate-madagascar-co2-compensation-02

Es werden verschiedene Kochermodelle hergestellt. Die effizienten Kocher sind eine einfache Metallkonstruktion mit einem Kern aus Tonerde als Brennkammer und zur Isolation.

solar-kocher-ades-myclimate-madagascar-co2-compensation-11

ADES finanziert pro verkauften Kocher zwei Setzlinge, die im Rahmen des Aufforstungsprojekts der madagassischen NGO Vozama aufgeforstet werden.

Produktion

solar-kocher-ades-myclimate-madagascar-co2-compensation-04

Frauen tragen die lokal abgestochene Tonerde vom Reisfeld hinauf zum Produktions-gebäude.

solar-kocher-ades-myclimate-madagascar-co2-compensation-05

Aus der Tonerde werden die Brennkammern für das Modell effizienter Kocher vorgeformt und fertig getöpfert.

solar-kocher-ades-myclimate-madagascar-co2-compensation-06

In zwei großen Brennöfen, in welchen 600 Brennkammern gestapelt werden können, werden die weichen Lehmeinsätze 8-10 Stunden gebrannt.

Monitoring des Projekts

solar-kocher-ades-myclimate-madagascar-co2-compensation-07

Die in einer anderen ADES-Werkstatt gefertigten grünen Metallgehäuse werden nun mit der Brennkammer beladen und anschließend in die ver-schiedenen Zentren von ADES verteilt für den Verkauf.

solar-kocher-ades-myclimate-madagascar-co2-compensation-13

Monitoring: Andriamifidy Razafi-manarantsoa, der CO2-Verantwortliche von ADES, besucht jährlich mehrere hundert Haushalte und befragt die Menschen nach ihren Kochgewohnheiten und Erfahrungen mit den Solarkochern und effizienten Kochern.

solar-kocher-ades-myclimate-madagascar-co2-compensation-12

Messung des Feuerholz-verbrauchs: Die Test-Personen bekommen abgewogenes Holz, womit sie 3 Tage feuern müssen. Danach wird abgewogen, wieviel genau sie fürs Kochen verbraucht haben.

Sensibilisierung für Klimaschutz

solar-kocher-ades-myclimate-madagascar-co2-compensation-01

Mit dem Parabolkocher kann man Kochen, Backen, Grillen und Braten aber auch Trinkwasser abkochen und medizinische Instrumente sterilisieren. Kinder erfahren von den Vorteilen der Kocher.

solar-kocher-ades-myclimate-madagascar-co2-compensation-10

Schülerinnen und Schüler werden während Schulbesuchen über den Klimaschutz und klimafreundliches und sauberes Kochen sensibilisiert.

myclimate

myclimate unterstützt das Projekt über den CO2-Kompensations-mechanismus, womit die Aktivitäten des Projektes ausgedehnt und auf die ganze Insel ausgeweitet werden können.

Bilder: myclimate / ADES