Affenpalme

29. November 2016

Oleanderblättrige Kleinie

"Verode"

 

Oleanderblättrige Kleinie / Affenpalme

Kleinia neriifolia (auch Senecio kleinia)

 

Diese Sukkulente wächst nur auf den Kanarischen Inseln. Wenn sie sich mit ihren grünen Blattschöpfen schmückt, hat sie schon manch Unwissender mit einem kleinen Drachenbaum verwechselt.

-

Genügsame Bewohnerin von Trockengebieten

Die Oleanderblättrige Kleinie gehört zur Familie der Korbblütler.

Sie ist endemisch kanarisch kommt auf allen Inseln des Archipels vor.

Obwohl sie eine strauchartige Sukkulente ist, erinnern ältere Exemplare mit ihrem Stamm und der stark verzweigten Krone tatsächlich an einen Miniatur-Drachenbaum.

Immerhin kann der "verode" je nach Standort bis 2 m hoch werden.

Die büscheligen Blätter sitzen an den zylinderförmigen grün-grauen Gliedern. Sie sind grün, lanzettlich und häufig denen des Oleanders ähnlich.

Bei Dürre wirft die Affenpalme ihre Blätter ab und gleicht im Sommer eher einem Skelett mit den kahlen aufragenden "Armen".

Die Punkte an den einzelnen Sprossachsen sind Narben, die abgefallene Blätter hinterlassen haben.

Am häufigsten findet man die Sukkulente in Barrancos, an Abhängen, auf aufgegebenem Ackerland, in öffentlichen Anlagen und manchmal sogar auf alten Ziegeldächern.

Auch als Kübel- oder Gartenpflanze ist sie geeignet.

In den Küsten-, Sukkulenten- und Trockenzonen wächst sie in Gesellschaft von Balsam- oder Kandelaberwolfsmilch, Küstennatternköpfen und Drachenbäumen.

Die Oleanderblättrige Kleinie blüht auf La Palma je nach Standort ca. Juli bis November

Die kleinen Blüten sind weiß mit gelb und werden gerne von Bienen besucht.

Besonders schön ist der Strauch, wenn die Samen reifen. Dann sitzen die Flugsamen wie Kugeln an den Gliederspitzen.

Als Sukkulente verträgt die Kleinie Wind und Trockenheit, dafür mag sie keine Staunässe und braucht im Winter eine Temperatur von mind. 10 Grad Celsius.

Die Vermehrung erfolgt durch Samen oder Ableger.

Die Pflanze braucht das ganze Jahr über viel Licht. Im Herbst und Winter mäßig, in der Ruhezeit Frühjahr und Sommer nur wenig gießen.

Statt Blumenerde eine Mischung aus mineralischem Lavagranulat, grobem Sand und lehmhaltigem Boden verwenden.

Fotos: Ines Dietrich

 

Entdecken Sie die Pflanzenwelt der isla bonita!

Die Flora auf der Kanareninsel La Palma

Dank des milden Klimas gedeihen auf der „Isla Bonita“, der Schönen Insel, auch allerlei Zierpflanzen, reichlich Gemüse und viele exotische Früchte.

baumbluete-los-llanos

Grundsätzlich können Blüte- und Reifezeiten der Pflanzen bzw. Früchte durch die unterschiedlichen Klimazonen zwischen 2-3 Monaten variieren. Auf der Südwestseite und in Küstennähe liegen sie entsprechend früher. Hier geht es zu unserem Pflanzenverzeichnis...

Bewertungen und Kommentare

Ihre Bewertung

Bitte kommentieren Sie Ihre Bewertung!

Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@la-palma.travel widerrufen.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.