Kanarischer Beifuss

3. Juli 2015

Falscher Weihrauch...

kanaren-beifuss-artemisia-thuscula-incienso-la-palma
"incienso"

 

Kanarischer Beifuss

Artemisia thuscula

 

Mit seinen graugrünen bis silbrig weißen Blätter verströmt der kanarenendemische Strauch aromatischen Duft, er mag es trocken und sonnig.

-

“incienso”

kanaren-beifuss-artemisia-thuscula-kanaren-weihrauchDer lateinische Name des Kanarischen Beifusses lautet Artemisia thuscula.

Er ist ein Endemit der Kanarischen Inseln, kommt aber nicht auf Fuerteventura und Lanzarote vor.

Der Strauch aus der Familie der Korbblütler verzweigt stark.

Seine Blätter sind gefiedert und graugrün. Bei Trockenheit werden sie silbrig weiß.

kanaren-beifuss-artemisia-thuscula-weihrauch-la-palma

Am geeigneten Standort wird der Kanarische Beifuss bis zu 1 m hoch.

Er mag überwiegend trockene Zonen (semiarid). Der Boden sollte arm und trocken sein. Auch Steine stören den Strauch nicht, was er braucht, ist Sonne.

Der spanische Name „incienso“ bedeutet Weihrauch

kanaren-beifuss-artemisia-thuscula-la-palmaDer Grund dafür ist der starke aromatische Duft, den die Pflanze verströmt.

An heißen Sommertagen ist das Aroma besonders intensiv.

Das Kraut wird seit alters her auch zum Räuchern genommen, wie der echte Weihrauch. Nur der ist ein Baum.

Auf La Palma findet man den Kanarischen Beifuss in einer Höhelage von 50 – 700 m.

Sonnige Barrancos mag er besonders gern.

Auch an Aussichtspunkten wie dem Mirador San Bartolo und Wegrändern wächst er häufig.

Manchmal wird er zur Zierde angepflanzt.

Von Mai bis Juli schmücken ihn kleine, gelbe, kugelige Blüten-köpfchen.

Die Vermehrung erfolgt durch Samen.

Fotos: Ines Dietrich


La Palma Pflanzenverzeichnis

drachenbaum-drago-dracaena-draco-l-la-palma-canarias
Hier haben wir über 50 auf der Kanareninsel La Palma vorkommende Pflanzen für Sie gesammelt und beschrieben – endemische, eingeschleppte, dekorative, eßbare und exotische...

Dank des milden Klimas gedeihen auf der „Isla Bonita“, der Schönen Insel, auch allerlei Zierpflanzen, reichlich Gemüse und viele exotische Früchte.

Hier geht es zum La Palma Pflanzenverzeichnis...


Bewertungen und Kommentare

Ihre Bewertung

Bitte kommentieren Sie Ihre Bewertung!

Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@la-palma.travel widerrufen.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.