Garafianischer Hirtenhund

29. Juli 2015

Einer der beliebtesten Hunde auf La Palma ist ein echter Palmero

pastor-garafiano-welpe-vorfuehrung-barlovento
"perro Pastor Garafiano"

 

Garafianischer Hirtenhund

 

Der freundliche Hütehund mit dem weichen Fell ist eine Rückzüchtung, denn Kreuzungen mit deutschen Schäferhunden hatten ihn zu aggressiv gemacht — seit dem 15. Jhd. macht diese "Familienhund"-Züchtung sich auf der Kanareninsel nützlich.

-

Der Schäferhund der isla bonita

Die Vorfahren dieses Hütehundes lebten vermutlich schon vor der Eroberung durch die Spanier in den Wäldern und Schluchten der Insel.

san-antonio-del-monta-garafia-la-palma-garafiano-raza-huete-hund

Durch Kreuzungen mit anderen Hunden, die anschliessend ab dem 15. Jahrhundert von den Siedlern eingeführt wurden, entwickelte sich der Pastor Garafiano.

Das schwierige Gelände verbunden mit Hitze, Kälte, teils auch Wassermangel formte ausdauernde und unentbehrliche Helfer.

Die Hauptaufgabe dieser Nachfahren der „kleinen Wölfe“ war viele Jahrhunderte lang das Hüten und Führen der Ziegen- und Schafherden.

Nur die Besten durften überleben ...

bodega-el-nispero-la-palma-garafiano-perro-hund-rasse

Und doch wäre dieser kostbare Freund des Menschen beinahe verschwunden.

Durch Kreuzungen mit eingeführten Deutschen Schäferhunden wandelte sich der sanfte Charakter der Tiere und sie wurden den Ziegen gegenüber aggressiv.

Dank des Einsatzes von Don Antonio Manuel Díaz Rodríguez und der heutigen „Asociación Española del Perro Pastor Garafiano” gelang die Rückzucht des Garafianischen Schäferhundes.

pastor-garafiano-garfianischer-hirtenhund-la-palmaDer Name „Perro Pastor Garafiano“ bezieht sich auf die Gemeinde Garafía im Nord-westen der Insel.

Das die FCI (Weltorganisation der Kynologie) den „garafiano“ noch nicht anerkannt hat, stört nicht. In der Real Sociedad Canina de España gelten die Hunde als eigene Rasse.

Ihr Aussehen erinnert an einen Altdeutschen Schäferhund.

pastor-garafiano-la-palma

Rüden erreichen eine Schulterhöhe von 57 - 64 cm, bei einem Gewicht zwischen 28 - 35 Kilo. Hündinnen 55 - 62 cm und ein Gewicht von 24 - 30 Kilo.

Beide Tiere sind hinten normaler-weise etwas höher sind.

Da Schönheit bei der Auswahl der Zuchtkriterien nicht ganz oben auf der Liste Stand, sind die Ohren aufrecht oder geknickt, das Fell mittellang bis lang und weich, die Rute buschig.

Die Farbe der Hunde variiert von ganz hell über rötlich bis fast schwarz.

pastor-garafiano-vorfuehrung-san-antonio-del-monteBezeichnend sind für den Garafianischen Hirtenhund Intelligenz, Verlässlichkeit, Wachsamkeit, Kondition und Beweglichkeit.

Noch immer hüten „garafianos“ Ziegen und Schafe, doch auch als Familienhunde sind sie sehr beliebt. Die freundlichen Tiere brauchen viel Bewegung und wollen gefordert werden.

Fotos: Diana Concepción; Ines Dietrich (Vorführungen Pastor Garafiano), Uka Rösch

 

Die Fauna der Kanareninsel La Palma

Die Tierwelt der isla bonita Mehr dazu...

kanaren-la-palma-eidechse-barba-azul-gallotia-galloti-palmae

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so erscheint, ist die palmerische Tierwelt äusserst artenreich.

Teilweise haben sich endemische Unterarten entwickelt, die nur auf den Kanaren und einige davon nur auf einer bestimmten Insel und sogar in ganz eingeschränktem Gebiet vorkommen. 

Bewertungen und Kommentare

Ihre Bewertung

Bitte kommentieren Sie Ihre Bewertung!

Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@la-palma.travel widerrufen.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  • Ines Dietrich Ines Dietrich

    Guten Tag Frau Glasbrenner,
    wir selbst können Ihnen keinen Züchter dort nennen, haben uns aber mit dem hiesigen Verein der "Garafianos" in Verbindung gesetzt.
    Wenn wir weitere Informationen haben, melden wir uns bei Ihnen per e-mail.
    Grüsse in die Schweiz!
    Ines Dietrich vom La Palma Travel Team

  • Besucher Besucher

    Guten Tag!
    Wir suchen unbedingt einen Pastor Garafiano. Können Sie uns weiterhelfen, einen Züchter auf Gran Canaria zu finden? - Wir würden dann hinfliegen, den Welpen während 2 Wochen immer wieder besuchen - und ihn dann hoffentlich mit allen nötigen Papieren in die Schweiz mitnehmen.
    Vielleicht können Sie uns weiterhelfen...

    Vielen Dank!
    Sonja Glasbrenner, Gränichen sonjaglasbrenner@yahoo.com