Chirimoya

25. September 2015

Der Baum der süßen Früchte

cherimoya-annona-cherimola-anone-rahmapfel-la-palma-frucht
„chirimoya“

 

Chirimoya

Annona cherimola

 

Die Frucht des Chirimoyabaums wird im Herbst und Winter geerntet und liefert nicht nur tropisch-sahnig-süßen Geschmack, sondern auch Traubenzucker, Kalzium, Phosphor,Vitamin A und C.

-

Sein wissenschaftlicher Name ist Annona cherimola

cherimoya-annona-cherimola-baum

Auf Spanisch heißen er und seine Früchte ebenfalls "chirimoya".

Der Chirimoya-Baum stammt ursprünglich aus den Andenländern Kolumbien, Ecuador und Peru.

Der Chirimoya benötigt sub-tropisches Klima.

Auf der Kanareninsel La Palma kann er überall dort angebaut werden, wo auch Zitrusfrüchte wachsen.

cherimoya-annona-cherimola-frucht-la-palmacherimoya-annona-cherimola-anone-rahmapfel-la-palma-kerne

Die Vermehrung erfolgt durch Samen oder Stecklinge, der Boden sollte durchlässig bis lehmig sein, aber frei von Staunässe.

cherimoya-annona-cherimola-bluete-la-palma

Der immergrüne Baum hat eine breite Krone, samtige, länglich-ovale, mittelgrüne Blätter und kann bis 9 m hoch werden.

cherimoya-annona-cherimola-anone-rahmapfel-la-palma-gepflueckt

Im Sommer öffnen sich die fleischigen, cremefarbigen Blütenblätter.

Die Haupterntezeit der Chirimoya-Frucht liegt zwischen Oktober und Februar.

Ihr Aussehen erinnert an eine grüne Riesenerdbeere.

 

cherimoya-annona-cherimola-anone-rahmapfel-la-palma-obst

Sie kann bis 15 cm groß werden und hat eine glatte, ledrig weiche Schale und ein schuppen-förmiges Aussehen.

Man pflückt die Chirimoya entweder grün (sie reift bei Zimmertemperatur nach) oder wenn die Schale sich von dunkelgrün auf hellgrün verfärbt hat.

Reife Früchte geben auf vorsichtigen Fingerdruck leicht nach.

cherimoya-annona-cherimola-anone-rahmapfel-la-palma-fruchtfleisch-kerne-Das Fruchtfleisch ist weiß und zart, die schwarzen Kerne und die Schale sind nicht essbar.

Das süße Aroma der Chirimoya erinnert an verschiedene Früchte wie Erdbeere, Papaya, Himbeere und ist so sahnig, dass sie auch Rahmapfel genannt wird.

Das Fruchtfleisch ist leicht verdaulich und enthält u.a. viel Traubenzucker, Kalzium, Phos-phor,Vitamin A und C.

Es wird roh gegessen, kann aber auch zu Süßspeisen, Obstsalat, Eis oder Fruchtgetränken verwendet werden.

Fotos: Uka Rösch, Ines Dietrich

Obst und Gemüse von der Insel – saisonal und regional

Auf den Bauernmärkten werden ausschließlich Erzeugnisse der Region angeboten: Obst, Gemüse, Wein, Käse u.v.m.

In den Markthallen ist das Angebot gemischt: lokal, teils bio und Importwaren. In den Bioläden finden Sie lokale Produkte in Ökoqualität, zusätzlich werden importierte Nahrungsmittel sowie Kosmetik und Putzmittel verkauft.

Bewertungen und Kommentare

Ihre Bewertung

Bitte kommentieren Sie Ihre Bewertung!

Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@la-palma.travel widerrufen.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.