Asphaltklee

12. Mai 2016

Der deutsche Name bezieht sich auf den Teergeruch der Pflanze

tedera-asphaltklee-harzklee-pechklee-bituminaria-bituminosa-la-palma-kanaren

“tedera”

 

Asphalt-, Harz- oder Pechklee

Bituminaria bituminosa

 

Trotz des abschreckenden Namens ist der hübsch blühende Halbstrauch eine beliebte Futterpflanze und Bienenweide.

-

Der Asphaltklee wurde von Bewohnern des spanischen Festlandes auf dem Archipel eingeführt

tedera-asphaltklee-bituminaria-bituminosa-leguminosaEr gehört zur Familie der Hülsenfrüchtler und ist im Mittelmeerraum und auf den Kanarischen Inseln verbreitet.

Sein Name stammt von dem Geruch, der besonders beim Zerreiben der Pflanzenteile entsteht.

Er erinnert an Teer, ist aber nicht unangenehm.

Als Halbstrauch verholzt nur der untere Teil der ausdauernden Pflanze, die jüngeren Zweige sterben am Ende der Vegetationsperiode ab. Im Winter / Frühjahr erfolgt ein neuer Austrieb.

Die Wuchshöhe liegt bei 20 - 100 cm.

tedera-asphaltklee-bituminaria-bituminosa-hojasDie dunkelgrünen, 6-8 cm grossen Teilblätter setzen sich aus drei Teilen zusammen; die ganze Pflanze hat kleine Härchen.

tedera-asphaltklee-bituminaria-bituminosa

Im Frühjahr öffnen sich die vielblütigen, blauvioletten, dichten Blütenköpfchen mit einem Durchmesser von rund 2,5 cm.

tedera-asphaltklee-bituminaria-bituminosa-semillas

Die schmal gestielten Kelche der einzelnen Blüten sind bis zu 12 mm lang.

tedera-asphaltklee-bituminaria-bituminosa-knospenNach dem Vertrocknen bildet sich in jeder Blüte ein einzelnes Samenkorn, um die Vermehrung zu gewährleisten.

Spriesst eine Pflanze an unerwünschter Stelle, kann man sie als zarten Trieb leicht ausreissen. Die ausgewachsenen Halbsträucher dagegen sind sehr fest verwurzelt.

Auf La Palma ist die „tedera“ eine traditionelle Futterpflanze für Kühe, Schafe und Ziegen.

tedera-asphaltklee-bituminaria-bituminosa-abejaSie gehört zu den Weiden der mittleren Höhenlagen.

Auch Hummeln und Bienen bedienen sich an ihrem Nektar.

Der Asphaltklee mag steinige Wiesen, Wegränder und Brachland.

Er wächst auf relativ trockenem Boden und kann von Meeresnähe bis in über 1000 m Höhe vorkommen.

tedera-asphaltklee-harzklee-pechklee-bituminaria-bituminosa-la-palma

Fotos: Ines Dietrich, Uka Rösch

 

Entdecken Sie die Pflanzenwelt der isla bonita!

Die Flora auf der Kanareninsel La Palma

Dank des milden Klimas gedeihen auf der „Isla Bonita“, der Schönen Insel, auch allerlei Zierpflanzen, reichlich Gemüse und viele exotische Früchte.

baumbluete-los-llanos

Grundsätzlich können Blüte- und Reifezeiten der Pflanzen bzw. Früchte durch die unterschiedlichen Klimazonen zwischen 2-3 Monaten variieren. Auf der Südwestseite und in Küstennähe liegen sie entsprechend früher. Hier geht es zu unserem Pflanzenverzeichnis...

Bewertungen und Kommentare

Ihre Bewertung

Bitte kommentieren Sie Ihre Bewertung!

Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@la-palma.travel widerrufen.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.