186 Stufen – im Gedenken an die Kanarier in Mauthausen

30. Januar 2020
186 Escalones – En memoria de los canarios de Mauthausen 

Spanischsprachige Konferenz am Donnerstag (30. Januar 2020) um 19:00 Uhr im MAB - Museo Arqueológico Benahoarita in Los Llanos de Aridane.

„Los españoles antifascistas saludan a las fuerzas libertadoras"

186 Stufen – im Gedenken an die Kanarier in Mauthausen

43 Kanarier, zehn davon von der Insel La Palma waren im Konzentrationslager Mauthausen-Gusen in Österreich eingesperrt, 27 von ihnen starben dort, unter den 15 Überlebenden sind zwei Palmeros.

Mit einer Konferenz und Fotopräsentation (in spanischer Sprache) gesellt sich La Pama am Donnerstag zu den Gedenkveranstaltungen zum 75. Jubiläum der Auschwitzbefreiung.

Bilder, Zeugnisse von Überlebenden, Audioaufnahmen und Zitate zeigen zusammen mit den Fotos von Eduardo Cabrera die Lebensbedingungen der Häftlinge.

Die Farbfotos vom palmerischen  Autor und Journalisten, der sonst nicht zugängliche Bereiche in der Gedenkstätte Mauthausen dokumentieren durfte, sind sehr eindringlich. Er möchte die Namen der Canarios in Mauthausen vor dem Vergessen retten. Nach dem Kennenlernen der Überlebenden und einem Besuch im "Raum der Namen", erkannte er die moralische Verpflichtung die Namen der kanarischen Opfer von Mauthausen zum 75. Jahrestag der Auschwitzbefreiung nach Hause zu bringen und dort in Erinnerung zu halten. Eine länger dauernde Ausstellung des Projekts ist in Planung.

Während des Zweiten Weltkriegs kamen an die 10.000 Spanier in die Konzentrationslagern Mauthausen-Gusen.

1939 landeten viele geflohene, republikanische Kämpfer Spaniens in Lagern des Vichy-Regimes in Südfrankreich. Bei der Besatzung Frankreichs durch Hitler wurden die Gefangenen an die deutschen Nazis ausgeliefert und als Zwangsarbeiter nach Mauthausen oder auch Gusen gebracht. Franco verzichtete auf eine Auslieferung nach Spanien, wodurch sie ihre Staatszugehörigkeit verloren.

Als sich die Befreiung des Konzentrationslagers abzeichnete gelang es den spanischen Insassen die dokumentierenden Unterlagen vor der Zerstörung durch die Aufsehern zu retten.

Diese wurden dann aber von der Franco-Diktatur unter Verschluss gehalten. Erst im letzten Jahr erklärte die spanische Regierung von Pedro Sánchez den 5. Mai zum Tag des Gedenkens an die spanischen Opfer des Nazi-Terrors. Außerdem veröffentlichte sie die Namen der 4.427 Spanier, die in Mauthausen umgekommen waren im Gesetzesblatt (BOE). Eine Anerkennung, die 70 Jahre auf sich warten ließ.

186 Escalones – En memoria de los canarios de Mauthausen
Spanischsprachige Konferenz am Donnerstag (30. Januar 2020) um 19:00 Uhr im MAB - Museo Arqueológico Benahoarita in Los Llanos de Aridane.

Bewertungen und Kommentare

Ihre Bewertung

Bitte kommentieren Sie Ihre Bewertung!

Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@la-palma.travel widerrufen.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.