Rum- und Zuckerrohrmuseum

interpretationszentrum-rum-zuckerrohr-san-andrés-destilerias-ron-aldea-praemien

Centro de Interpretación caña de azúcar y ron

Calle El Melonar, 83

San Andrés y Sauces

ronaldea@destileriasaldea.es

Destilerías Ron Aldea

interpretationszentrum-rum-zuckerrohr-san-andrés-destilerias-ron-aldea

Gegen Ende des XV. Jahrhunderts gelangt das Zuckerrohr, dessen Heimat irgendwo im asiatischen Raum liegt, von Spanien auf die Kanarischen Inseln.

interpretationszentrum-rum-zuckerrohr-san-andrés-destilerias-ron-aldea-cana-dulce

Die Geschichte der Familie Quevedo ist seit Ende des 19. Jahrhunderts mit dem „caña dulce“, dem süssen Rohr, verknüpft.

Don Manuel Quevedo Alemán emigriert im Jahr 1888 sehr jung über Santo Domingo nach Kuba. Er arbeitet dort, auf den Antillen, Gran Canaria und Madeira in verschiedenen Zuckerfabriken.

Neben dem Zuckerrohranbau lernt er sehr viel über die damit verbundene Spirituosenherstellung.

Mit 37 Jahren ist Don Manuel Quevedo Alemán bereits ein renommierter Zucker- und Rum-Meister

interpretationszentrum-rum-zuckerrohr-san-andrés-destilerias-ron-aldea-museum-centro-museo

Nach den unruhigen Zeiten des Ersten Weltkriegs und einer schweren Krise im Zuckergeschäft setzt Don Manuel seine Erfahrung und sein Wissen ein, um 1936 auf der Kanareninsel Gran Canaria seine eigene Brennerei „Ron Aldea“ zu eröffnen.

Das Besondere seiner Destillerie ist das Herstellungsverfahren.

Der Aldea Rum aus San Andrés hebt sich von der internationalen Konkurrenz ab, denn er wird nicht wie üblich aus Melasse, dem Abfall der Zuckerproduktion, destilliert.

interpretationszentrum-rum-zuckerrohr-san-andrés-destilerias-ron-aldea-logo

Don Manuel verwendet den Saft „guarapo“ des frisch geernteten und gepressten Rohrs.

Dadurch bleiben Geschmack und Aroma des reinen Zuckerrohrs erhalten.

Bereits Mitte der 1950er Jahre wechselt der Familienbetrieb auf die Kanareninsel La Palma über.

Die neue „Destilerías Aldea“ entsteht in Puerto Espíndola, dicht bei San Andrés, der einstigen Hochburg der Zuckerbarone.

Heute führen Jose Manuel Quevedo Hernández und seine Kinder das Unternehmen im Geist der ersten Rum-Meister weiter

interpretationszentrum-rum-zuckerrohr-san-andrés-destilerias-ron-aldea-destillierfabrikDie Nachfahren von Don Manuel sind dem besonderen Rum und seinem reinem Herstellungsverfahren treu geblieben.

interpretationszentrum-rum-zuckerrohr-san-andrés-destilerias-ron-aldea-museum

Heute, vier Generationen später, wird ihr Rum noch immer durch die „direkte Destillation“ aus frischem Zuckerrohrsaft und in dem originalen, kupfernen Destillier-kolben über Holzfeuer gebrannt.

Das benötigte Zuckerrohr wird in San Andrés und Barlovento angebaut.

Das „Centro de interpretación de la caña de azúcar y del ron“ befindet sich in der eigentlichen Zuckermühle

interpretationszentrum-rum-zuckerrohr-san-andrés-destilerias-ron-aldea-museo

Im „Trapiche El Melonar“ finden sich Schautafeln mit der Geschichte des Zuckerrohrs allgemein, der “Zuckerfamilien” und des Zuckerrohrs speziell auf La Palma.

interpretationszentrum-rum-zuckerrohr-san-andrés-destilerias-ron-aldea-tradition

Die Besichtigung wird von mehrsprachigen Führern begleitet, die beim Rundgang durch die Fabrik anhand der Zucker-rohrpflanzung, der mächtigen Presse und des Destillierkolbens den Herstellungs-prozess erklären.

In den Erntemonaten Mai und Juni haben die Besucher die Möglichkeit, an der geheimnisvollen Herstellung des international anerkannten und mehrfach prämierten „Ron Aldea“ teilzunehmen.

interpretationszentrum-rum-zuckerrohr-san-andrés-destilerias-ron-aldea-tienda

In dem angrenzenden Museumsladen können die verschiedenen Rumkreationen probiert und erworben werden.

Ein Videofilm zeigt begleitend nochmals alle Abläufe der traditionellen Herstellung.

Auch andere kunsthandwerkliche Erzeugnisse von La Palma wie Meersalz, Mojo-Sossen, Marme-laden, Zigarren und Süssigkeiten stehen zum Verkauf.

Eine Auswahl der Produkte der Destilerías Aldea

  • Ron Aldea Caña Pura
    Die Essenz des frisch geschnittenen Zuckerrohrs.
  • Ron Aldea Tradición
    Aussergewöhnlich und unverwechselbar.
  • Ron Miel
    Honigrum nach einem Familienrezept, typisch kanarisch. Eine Mischung aus Rum Añejo (3 Jahre in amerikanischen Eichenfässern gereift) und naturreinem Inselhonig.
  • Ron Blanco
    weisser Rum mit dem vollen Aroma und Geschmack von Zuckerrohr.
  • Orangenlikör
    mit dem Aroma sonnengereifter Orangen.
  • Ron Extra Viejo 8 Años
    zurück zu den Wurzeln.

Tickets und Führungen

Zuckermühle„Trapiche El Melonar“

  • geführte Besichtigung
  • Eintritt 3,00 €
  • 1. Durchgang: 10:00 h
  • 2. Duchgang: 12:00 h

Interpretationtszentrum

  • Eintritt 2 €
Route anzeigen

Öffnungszeiten

Ganzjährig
Mo, Di, Mi, Do, Fr
09:00 – 14:00 h + 15:00 – 17:00 h
Sa
09:00 – 14:00 h

Bewertungen und Kommentare

Ihre Bewertung

Bitte kommentieren Sie Ihre Bewertung!

Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@la-palma.travel widerrufen.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.