Das Zigarrenmuseum auf La Palma

museo-del-puro-palmero-zigarren-museum-la-palma

Zwischen 1900 und 1967 verdienten sich zahlreiche Familien ihren Lebensunterhalt mit dem Tabakanbau.

Parque de Los Álamos

San Pedro

Museo del Puro Palmero

Von der Magie des Rauches über die Herkunft und Verbreitung des Tabaks bis zur handwerklichen Herstellung gibt das „Museo del Puro Palmero“ ausführliche Informationen.

Erst war es der Handel mit dem Tabak, der über den Hafen von Santa Cruz erfolgte. Doch bereits 1730 soll die erste Tabakernte in der Caldera de Taburiente erfolgt sein.

Im 19. Jahrhundert kam dann die enge Verbindung La Palmas mit Kuba hinzu.

Emigranten berichteten über den dortigen Tabakanbau, Rückwanderer setzen ihre Kenntnisse in die Praxis um.

museo-del-puro-palmero-zigarren-dreher
museo-del-puro-palmero-zigarren-tabak-anbau
museo-del-puro-palmero-zigarren-fabrik

Zwischen 1900 und 1967 verdienten sich zahlreiche palmerische Familien ihren Lebensunterhalt damit.

Es entstanden Tabakfabriken, die handgedrehten Zigarren La Palmas errangen Ruhm. Doch 1967 vernichtete der Tabakblauschimmel fast alle Pflanzen und der Wirtschaftszweig brach ein.

museo-del-puro-palmero-zigarren-von-yaya-rollen
museo-del-puro-palmero-zigarren-von-yaya-schnitt
museo-del-puro-palmero-zigarren-von-yaya

Seit 1980 werden wieder kleine Anbauflächen bewirtschaftet und das Zigarrenmachen gewinnt im Kunsthandwerksbereich an Bedeutung.

Eine Abteilung des Museums ist den Monokulturen, die auf La Palma existierten und in Form der Bananen noch immer vorhanden sind gewidmet.

Eine andere zeigt verschiedene Gitarren und Timples, das typisch kanarische Instrument.

Im Museum gibt es Videofilme wahlweise auf Deutsch, Englisch oder Spanisch sowie einen schriftlichen Leitfaden, der beim Verlassen der Einrichtung wieder abgegeben wird.

Parque de Los Álamos

Auf dem Gelände in San Pedro versammelt sich ein vielfältiges Angebot

Jeden Samstag findet hier der Agromercado de Breña Alta – der Bauernmarkt der Region, der auf biologischen Anbau setzt – statt.

Hier befinden sich das Zigarrenmuseum, das Museum "Fiesta de las Cruces", ein Souvenirgeschäft mit Zigarren, Weinen, Likören und Kunsthandwerk von La Palma sowie ein astronomischer Aussichtspunkt.

Im Parque de Los Álamos wurden endemische Pflanzen, wie z.B. Tajinasten (Natternköpfe) und Gacias (Teline) gesetzt, ein großer Spielplatz bietet Kindern dort einen Platz zum Toben. 

Im Restaurant "El Bodegón de Los Álamos" mit Café-Terrasse können Sie sich mit Kuchen, Tapas oder größere Gerichten stärken, direkt neben der Anlage können Sie bei Helados Artesanos Taburiente köstliches, hausgemachtes und auf der ganzen Insel bekanntes Eis essen

In der Nähe: die Zigarrenmanufaktur "Puros Artesanos Julio"

Edle handgedreht Zigarren in Premiumqualität aus La Palma.

Der Besucher kann die Zigarrendreher kennenlernen und ihnen am Arbeitstisch zuschauen. Es ist ein Erlebnis, mit welchem Geschick die erfahrenen Hände daraus die unterschiedlichen puros rollen und ihnen mit dem Deckblatt den passenden "Anzug" anlegen.


Route anzeigen
Sie sind hier: Osten > Breña Alta > Breña Alta

Bewertungen und Kommentare

Ihre Bewertung

Bitte kommentieren Sie Ihre Bewertung!

Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@la-palma.travel widerrufen.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.